Ältere Heizkörper sehen nicht mehr schön aus, wenn sie vergilben oder braune Flecken bekommen. Funktioniert die Heizung ansonsten noch einwandfrei, gibt es keinen zwingenden Grund die heating-463496_640(1)Heizkörper auszutauschen. Für einen Hobby Heimwerker ist es daher kein großes Problem, sie hübsch und je nach dem eigenen Geschmack zu verkleiden.

Bevor überhaupt angefangen wird, ist es wichtig, dass erst mal ausgemessen wird und dabei nicht eine großzügige Zugabe für freiliegende Heizrohre vergessen. Eine Heizkörperverkleidung kann den persönlichen Geschmackverwirklichen und dabei den Raum auch noch optisch aufwerten. Möchte man sich keine große Mühe machen und den Sichtschutz selber anfertigen, kann durchaus ein Rattan Geflecht oder eine Edelstahlplatte mit einem Muster ausreichen, um einen Raum wieder wohnlich zu machen.

Luft muss zirkulieren

Für all diejenigen die ihren Heizkörper selber verkleiden wollen gilt, es muss noch genug Platz sein, damit die Luft auch weiterhin gut zirkulieren kann. Es ist also von Vorteil, den Heizkörper nur an der Vorderseite zu verkleiden. Dabei sollte auch darauf geachtet werden, dass ausreichend Luftlöcher in das Material einfließen, denn ansonsten kommt nicht mehr genug Wärme in das Zimmer.

Über eines muss sich jeder klar sein, der mit dem Gedanken spielt, seinen Heizkörper zu verkleiden, denn Energie sparen geht anders. Auch wenn Luftlöcher und das richtige Material für ausreichend Zirkulation sorgen, verschwindet eine Menge Wärme hinter der Verkleidung. Da zuerst immer erst die Verkleidung die Wärme auffängt, muss ordentlich hochgedreht werden, damit die gleiche Temperatur im Raum erreicht wird wie vor der Renovierung des Heizkörpers.

Heizkörper veredeln

Manche Heizkörper brauchen auch nur einen neuen Anstrich, damit sie nicht mehr unschön ins Auge fallen. Da sie trotzdem dann eher schlicht wirken, kann man jede Heizung mit einem Sichtschutz ordentlich aufpeppen.

Wer es sich nicht zutraut selber Hand anzulegen, findet im Internet dutzende Händler, die Heizkörperverkleidungen anbieten. Für jeden Geschmack und Geldbeutel ist bestimmt das Richtige dabei. Wer jedoch unbedingt selber bauen will, muss sich im Vorfeld Gedanken über Material und Bauweise machen.

Holz sieht zwar immer edel aus, besser ist jedoch Metall oder Aluminium, denn das schluckt nicht so viel der Wärme wie es Holz tut. Jeder muss natürlich nach seinem eigenen Geschmack handeln, doch leider wird die Leistung um 3 bis 7 Prozent vermindert, darüber sollte sich jeder im Klaren sein.